Alle gegen Google: Bing holt auf

Michael Dunker
Von Michael Dunker Juli 19, 2009

Mehr Sichtbarkeit, mehr Besucher. Das ist das Ziel aller Websites im Internet. Dazu gehören auch die Suchmaschinen. Sie kämpfen um die Gunst der Internet-Benutzer, wollen erste Anlaufstelle im Internet sein. Zurzeit ist Google der unangefochtene Marktführer. Seit Juni 2009 gibt es einen neuen Mitspieler: bing.com – die neue Microsoft-Suchmaschine. Und bing.com macht Boden gut, holt auf. Die Marktforscher von Nielsen melden: Bing.com landet bereits auf Platz 4 unter den zehn beliebtesten Suchmaschinen.


Bing.com: Im Suchmaschinen-Ranking landete Bing jetzt auf Platz 4. Ein Achtungserfolg, der auch SEO-Agenturen aufhorchen lässt.

Kampf der Suchmaschinen

Im Spiel alle gegen Google heißt es jetzt also: Bing holt auf. Die neue Suchmaschine Bing erhöht die Sichtbarkeit und Besucherzahlen. Bing.com katapultiert sich damit auf Platz vier der am häufigsten genutzten Suchmaschinen. Im Juni 2009 benutzen demnach 5,2 Millionen Menschen die neue Suchmaschine. Das sind laut Nielsen immerhin stolze 11,4 Prozent der deutschen Internetnutzer.

Klar ist aber auch, dass diese Zahlen Google – noch – kalt lassen. Denn der Suchmaschinen-Gigant hat rund siebenfach höhere Zugriffszahlen. Absolut gesehen heißt das: mehr als 35 Millionen Menschen nutzten die Google-Suche im Juni 2009. Soviel Zugriffe hat sonst kein anderer Suchdienst. Und nicht nur das: auf Google greifen mehr Deutsche zu als auf alle anderen Suchmaschinen in den Top10 zusammen (siehe Tabelle unten).

T-Online landete mit knapp sieben Millionen Nutzern auf Platz 2, dahinter rangiert der Suchdienst ask.com. Dicht gefolgt vom „Neuen“ – bing.com. Auch bei der Nutzungsdauer landet Google ganz entspannt auf dem ersten Platz. Über 47 Minuten verbrachten die Google-Nutzer auf den seiten des bunten Such-Riesen. Außerdem sin die Google-Sucher besonders treu – im Schnitt benutzten sie Google über 17 Mal im Juni 2009. Bing.com kommt hier gerade mal auf knapp über drei Besuche.

Ranking: Die Top-10 der Suchmaschinen

Hier die Liste der beliebtesten Suchmaschinen. Das Suchmaschinen-Ranking wurde von Nielsen ermittelt.

Platz Suchmaschine Besucher (in Tausend) Reichweite Suchvorgänge Zeit
1 Google Search 35.552 78,65 17,84 0:47:48
2 T-Online Suche 6.928 15,33 4,21 0:03:42
3 Ask.com 5.548 12,27 2,3 0:01:37
4 Bing Web 5.168 11,43 3,07 0:03:38
5 Yahoo! Search 3.060 6,77 4,68 0:07:05
6 Mister Wong 2.395 5,3 1,62 0:01:00
7 AOL Search 1.790 3,96 7,89 0:18:22
8 Web.de Suche 1.606 3,55 3,64 0:03:44
9 MSN/Windows Live Search 434 0,96 2,52 0:01:33
10 Searchdevil 422 0,93 12,78 0:07:46

Quelle: Nielsen Online, NetView, Germany, @home&work, Juni 2009, Kategorie: Search (nur Web-Search)

SEO-Agenturen stimmen ihre Websites auf Bing ab

Der Achtungserfolg von Bing.com lässt auch die Suchmaschinenoptimierer (SEO) aufhorchen. Denn immerhin hat das neue Microsoft-Baby auch Yahoo (Platz 5) hinter sich gelassen. Die meisten SEO-Agenturen haben deswegen bereits jetzt ein Auge auf bing.com geworfen, arbeiten an feinen Rezepten, ihre Websites und die Ihrer Kunden auf den neuen Suchdienst abzustimmen.

Mehr zu den journalistischen Dienstleistungen und zur Suchmaschinenoptimierung von TESTROOM.

Lesen Sie auch diese interessanten Artikel
Michael Dunker
Von Michael Dunker Juli 19, 2009