Content Marketing: Qualität ist King – Doch zu oft stimmt sie nicht

Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin Juni 8, 2015

Content Marketing: Qualität ist King – Doch zu oft stimmt sie nicht

Wie wichtig Content Marketing ist, haben viele Unternehmen bereits erkannt – doch bei den von ihnen produzierten Inhalten hapert es oft noch. Eine Studie hat Grammatik und Rechtschreibung der Onlinetexte von Firmen aus aller Welt unter die linguistische Lupe genommen. Ergebnis: Nur bei rund einem Drittel der Unternehmen stimmt die Qualität.

Bumgerang fürs Content Marketing: Fehlerhafte Inhalte rauben Vertrauen

Schnell, viel und möglichst günstig bis billig – das ist die Devise, nach der beim Content Marketing häufig verfahren wird. Was Marketer dabei aus den Augen verlieren, ist der qualitative Aspekt. Dass die Qualität von Online-Texten nachrangige Bedeutung hat, ist indes ein Irrglaube. Bereits Ende 2013 hatte eine Befragung von britischen Nutzern ergeben, dass für 74 Prozent der User Grammatik und Rechtschreibung von Website-Texten eine große Bedeutung haben. 59 Prozent der Befragten gaben gar an, dass Schreib- und Grammatikfehler für sie ein Grund wären, auf der betreffenden Seite keinen Kauf zu tätigen. Der Gedanke dahinter: Einer Firma, die fehlerhafte Texte online stellt, der vertraut man nicht so recht. Das gilt übrigens auch für Google und andere Suchmaschinen. Ihre Algorithmen legen ebenfalls Wert auf korrekte Sprache.

Content-Marketing-Studie mit Analyse von Webseitentexten von 340 Unternehmen

Acrolinx, ein US-Hersteller von Marketing-Software, hat diese Umfrage zum Anlass einer eigenen Studie zum Thema Content Marketing genommen. Der Anbieter überprüfte kürzlich mittels einer linguistischen Analyse-Software die sprachliche Qualität von 20 Millionen Sätzen. Die waren auf 150.000 öffentliche Internetseiten von 340 Unternehmen aus verschiedenen Ländern verteilt, darunter auch Deutschland. Acrolinx konzentrierte sich dabei auf größere, allgemein bekannte Marken wie Gucci, Exxon Mobil und Harley-Davidson. Untersucht wurden ganz verschiedene Arten von Texten, darunter nicht nur für Content Markleting typische, sonder auch solche aus den Bereichen Customer Support und Produktdaten.

Zwei Drittel der Firmen publizieren ineffektive Inhalte

Im Fokus standen nicht nur Rechtschreibung und Grammatik, sondern auch Lesbarkeit und Verständlichkeit der Texte, so Acrolinx. Den Texten wurde aufgrund der Analysen ein Wert zwischen eins und 100 zugewiesen, als Grenzwert für qualitativ hochwertige und damit aus Unternehmenssicht effektive Texte legten die Macher der Studie einen Wert von 72 zugrunde. Ergebnis: Von den 340 namhaften Firmen konnten lediglich 31 Prozent den Wert von 72 übertreffen. Bei mehr als zwei Drittel der Unternehmen war die Qualität des Contents nicht ausreichend hoch, was die Texte ineffektiv macht.

Hochwertiges Content Marketing als Teil der Digitalstrategie

Die Studie verdeutlicht einmal mehr, wie wichtig der Qualitätsfaktor für erfolgreiches Content Marketing ist. Bei TESTROOM arbeiten erfahrene Journalisten, die qualitativ hochwertige, zielgruppenadäquate Texte produzieren – zudem legen wir großen Wert auf ein sorgfältiges Lektorat. Für den optimalen Unternehmenserfolg sind Qualitätstexte Teil einer umfassenderen Content-Marketing- und darüber hinausgehenden Digitalstrategie, bei deren Planung und Umsetzung wir Sie gern beraten und unterstützen. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns darauf, Sie mit guten Geschichten erfolgreicher zu machen!

Foto: Thinkstock, 509859759, iStock, cacaroot

Lesen Sie auch diese interessanten Artikel
Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin Juni 8, 2015