Facebook: Werbung läuft wie geschmiert, neue Features und Formate rollen an

Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin September 29, 2015

Facebook: Werbung läuft wie geschmiert, neue Features und Formate rollen an

Facebook legt bei der Werbung kräftig zu, doch der Appetit auf mehr ist noch lange nicht gestillt. Neue Tools und Anzeigenformate sollen das Reklame-Wachstum weiter forcieren – und Werbetreibenden bei der Optimierung ihrer Kampagnen unter die Arme greifen.

Das soziale Netzwerk wird immer stärker zum Reklame-Netzwerk: Die Zahl der bei Facebook aktiv Werbetreibenden ist auf mehr als 2,5 Millionen Firmen und Marken angestiegen. Das bedeutet ein Wachstum von stolzen 25 Prozent – und zwar seit Februar, wie Facebook jetzt anlässlich der Advertising Week in New York bekanntgegeben hat. Damit es in dem Tempo weitergeht, hat Facebook neue Werkzeuge und Formate für mobile Werbung vorgestellt.

TRP Buying: TV und Facebook im Kampagnen-Mix

Sogenannte Target Rating Points sollen es Werbekunden ermöglichen, die Reichweite von Kampagnen im Fernsehen und bei Facebook nach einheitlichen Standards zu messen und so plattformübergreifende Kampagnen zu planen und durchzuführen. Die Idee dahinter ist, dass Unternehmen Fernsehwerbung durch Reklame bei Facebook flankieren. Das Netzwerk arbeitet bei der Reichweitenermittlung mit den Marktforschern von Nielsen zusammen.

Carousel Ads: Im Karussell kreiseln jetzt auch Videos

Mit Hilfe der „Karussell“-Anzeigen lassen sich viele Botschaften in einer Anzeige unterkriegen, die User können seitlich durch verlinkte Fotos scrollen. Laut Facebook wird so eine besonders hohe Aufmerksamkeit erzeugt, das prädestiniert die Anzeigen fürs Direct-Response-Marketing. Neu ist, dass Werbetreibende nun auch Videos in den Carousel Ads zeigen können, was die Attraktivität des Formats sicherlich noch einmal erhöht. Der Rollout der neuen Funktion soll noch diese Woche beginnen.

Brand Awareness Optimization: Damit es im Gedächtnis haften bleibt

Dieses neue Tool soll Firmen bei der Entwicklung und Optimierung von Kampagnen helfen, mit denen sie die anvisierte Zielgruppe nicht nur erreichen, sondern auch deren Aufmerksamkeit gewinnen. Dazu ermittelt Facebook, wie viele User sich an die Anzeigen bestimmter Marken tatsächlich erinnern können. Das wiederum ermöglicht Rückschlüsse darauf, wie sich die Aufmerksamkeit der eigenen Zielgruppe am besten gewinnen lässt. Das Tool zur Brand Awareness Optimization soll ab Oktober im begrenzten Rahmen getestet und in den kommenden Monaten für alle Werbetreibenden verfügbar sein.

Mobile Polling: Nachfragen, wie effektiv die Mobilkampagne ist

Mittels Mobile Polling können Unternehmen Umfragen unter den mobilen Facebook-Usern durchführen – das Feature gibt’s nicht nur für Facebook, sondern auch fürs Schwesternetzwerk Instagram. Werbetreibende sollen gezielt ermitteln können, wie effektiv ihre auf Mobilgeräte zugeschnittene Werbung ist und an welchen Stellschrauben womöglich noch gedreht werden muss. Für die Umsetzung der Umfragen kooperiert Facebook mit den Marktforschungsunternehmen Nielsen und Millward Brown.

Foto: Fotolia, 74362169, apinan

Lesen Sie auch diese interessanten Artikel
Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin September 29, 2015