Topic Data: Facebook verrät Unternehmen, was ihren Kunden wichtig ist

Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin März 17, 2015

Topic Data: Facebook verrät Unternehmen, was ihren Kunden wichtig ist

Facebook hat einen neuen Marketing-Service namens Topic Data vorgestellt. Das soziale Netzwerk versorgt Unternehmen gratis mit themenbezogenen Daten, damit Firmen ihre Kunden besser verstehen – und noch mehr Geld in Werbung auf Facebook stecken. Außerdem wurde bekannt, dass das soziale Netzwerk die Produkt-Suchmaschine TheFind übernimmt.

„Learn what matters to your Audience“ – zu Deutsch „Verstehe, was deinem Publikum wichtig ist“: Unter dieser Überschrift präsentiert Facebook auf seiner Webseite für Unternehmenskunden seinen neuen Service Topic Data. Im Prinzip geht es um Folgendes: Facebook stellt Unternehmen kostenlos demografisch aufbereitete, themenbezogene Daten zur Verfügung. Sie sollen Firmen zeigen, worüber sich deren Zielgruppen in dem sozialen Netzwerk unterhalten und wie sich Diskussionen entwickeln – aber auch, wie sich User konkret über Unternehmen, Marken, Produkte und Events äußern. Mithilfe dieser Daten sollen Marketingverantwortliche ihre potenziellen Kunden besser verstehen und gezielter mit Marketing-Maßnahmen ansprechen können. Die Idee dahinter ist natürlich, dass Unternehmen verstärkt in Werbung bei Facebook investieren sollen.

Private Nachrichten sollen nicht ausgewertet werden

Für Topic Data werden Kommentare und öffentliche Beiträge ausgewertet, Privatnachrichten sollen tabu sei. Die Auswertung übernimmt nicht Facebook selbst, das Netzwerk kooperiert hierfür mit der Datenanalysefirma DataSift. Facebook versichert, dass Unternehmen lediglich statistisch aufbereitete und anonymisierte Auswertungen und Analysen zur Verfügung gestellt werden – und nicht die eigentlichen Daten. Zudem soll Topic Data nur als eine Art Orientierungsrahmen für Marketer dienen. Zielgerichtete Anzeigen an bestimmte Nutzergruppen lassen sich damit nicht ausspielen.

Service noch in der Testphase

Der neue Service steht derzeit nur einigen ausgewählten Unternehmen aus den USA und Großbritannien zur Verfügung. Facebook will Topic Data zunächst sorgfältig testen und dann „zu einem späteren Zeitpunkt“ für Firmen aus anderen Ländern freischalten.

Übernahme von Produkt-Suchmaschine The Find

Wie wichtig das Thema Werbung für Facebook ist, zeigt auch die jetzt bekannt gewordene Übernahme der Produkt-Suchmaschine TheFind. Der Dienst ist spezialisiert darauf, Usern anhand von Wunschlisten und ihren bisherigen Einkäufen personenbezogene Best-Price-Kaufempfehlungen anzubieten – sowohl für Einkäufe im Netz als auch bei lokalen Händlern. Facebook will die Technologie von TheFind nutzen, um Anzeigen noch besser individualisieren zu können – die Suchmaschine selbst soll in den kommenden Wochen abgeschaltet werden. Denkbar ist auch, dass Facebook auf längere Sicht einen Kaufen-Button einführt, wie ihn das Netzwerk bereits im Juli 2014 in einem auf die USA beschränkten Testlauf erprobte.

Foto: DataSift

Lesen Sie auch diese interessanten Artikel
Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin März 17, 2015