Facebook: Werbevideos jetzt auch auf dem Desktop

Jörg Mucke
Von Jörg Mucke Mai 5, 2015 Updated

Facebook: Werbevideos jetzt auch auf dem Desktop

Videoanzeigen im Newsfeed oder in der rechten Spalte eines Facebook-Profils – das soll künftig auch in der Desktop-Ansicht gehen. Eine entsprechende Funktion hat das Unternehmen vorgestellt. Zu Beginn stehen besonders Videospiele im Fokus dieser Werbeform.

Bislang gab es Videowerbeclips nur in der mobilen Ansicht von Facebook. Das Unternehmen setzt bei der Anzeigenvermarktung auch immer mehr auf die Nutzung über Smartphones und Tablets. Doch jetzt wurde diese Werbeform auf die Desktop-Variante des sozialen Netzwerks ausgeweitet: Demnächst können Videoanzeigen also auch im Newsfeed eines Facebook-Profil auf dem Desktop auftauchen. Diese Möglichkeit steht zunächst nur einer ausgewählten Gruppe von Partnern zur Verfügung, in diesem Fall Spielefirmen. Die „Desktop Video App Ads“ sollen aber bald alle Werbetreibenden auf Facebook nutzen können.

Videoanzeigen werden automatisch abgespielt

Die „Desktop Video App Ads“ lassen sich über den Power Editor oder über den Werbeanzeigenmanager einstellen. Die Videos können im Newsfeed oder in der rechten Spalte als Anzeige platziert werden. Die Positionierung in der rechten Spalte generiert weniger Aufmerksamkeit, ist aber auch günstiger. Die genaue Preisstruktur ist allerdings noch nicht bekannt.

Wahlweise starten die Videos automatisch oder per Klick. Am Ende kann über ein Standbild das Video noch einmal abgespielt werden oder ein Call-To-Action-Button angeklickt werden, zum Beispiel für die Installation eines Spiels. Ist das Video in der rechten Spalte platziert, ist der Call-To-Action-Button über die gesamte Laufzeit zu sehen.

Viele Videos, viele Spiele, viel Werbepotential

Laut Facebook werden täglich vier Milliarden Videos über die Plattform angesehen. Im vergangenen Jahr wurden über 130.000 Spiele für die Mobil- und Desktopnutzung auf Facebook veröffentlicht, 445 Millionen Facebook-Nutzer spielen solche Games jeden Monat. Diese Reichweite war der wesentliche Grund für Facebook, Spielefirmen für die Testphase als Partner auszuwählen.

Die „Mobile App Ads“, die 2012 eingeführt wurden, haben sich als äußerst werbewirksam erwiesen. Da ist die Einführung einer Desktop-Variante von Werbevideos nur konsequent. Denn auch wenn die mobile Facebook-Nutzung immer mehr Bedeutung gewinnt, wird Facebook weiterhin einen wichtigen Platz auf dem Desktop behalten.

Desktop Video App Ads

Drive Game Installs with Desktop Video App AdsWith more than 130,000 new Facebook-connected desktop and mobile games launching last year, we strive to ensure that developers and marketers alike have the best tools to build, grow, and monetize their games.Today we're introducing video functionality to desktop app ads to attract more people to install and play Facebook desktop games. This new advertising offering reflects Facebook's continued investment in desktop games, and it makes it easier than ever to reach the 445 million people that play Facebook-connected games across desktop and mobile every month.https://developers.facebook.com/blog/post/2015/04/28/DesktopVideoAppAds

Posted by Facebook Developers on Dienstag, 28. April 2015

Foto: Thinkstock / Spencer Platt / Getty Images

Lesen Sie auch diese interessanten Artikel
Jörg Mucke
Von Jörg Mucke Mai 5, 2015 Updated