Digitale Transformation: Den meisten Unternehmen fehlt eine dezidierte Strategie

Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin März 5, 2015 Updated

Digitale Transformation: Den meisten Unternehmen fehlt eine dezidierte Strategie

Die große Mehrheit der deutschen Firmen sieht sich für den Wandel zu komplett vernetzten digitalen Organisationen finanziell gut gerüstet. Aber: Nicht einmal die Hälfte der Unternehmen verfügt bis dato über eine funktionierende Digitalstrategie – es besteht also Handlungsbedarf. Das sind zentrale Ergebnisse einer aktuellen Studie zur digitalen Transformation.

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ist in vollem Gange und doch erst am Anfang. Unternehmen müssen sich den durch digitale Medien wie Social Media, mobile Endgeräten und neue Technologien wie Apps und Cloud Computing ständig vorangetriebenen fundamentalen Veränderungen stellen und ihre Strategie, Struktur, Kultur und Prozesse permanent neu ausrichten und justieren. Die Digitalisierung ist Chance und Risiko zugleich – für Unternehmen, die sich dem Umbruch nicht stellen und den Wandel zur komplett vernetzten digitalen Organisation nicht aktiv vorantreiben, wird sie sich in den kommenden Jahren zu einer ernsthaften Bedrohung entwickeln.

Studie mit 100 Entscheidern aus Unternehmen

Wie es um den digitalen Transformationsprozess der Unternehmen in Deutschland bestellt ist, hat jetzt die Marktforschungs- und Beratungsfirma Crisp Research im Auftrag des IT-Dienstleisters Dimension Data ermittelt. Die wichtigsten Ergebnisse der Studie, für die Entscheider und IT-Verantwortliche aus 100 Unternehmen der verschiedensten Branchen befragt wurden: Die allermeisten Unternehmen haben die Notwendigkeit zum digitalen Wandel und die damit verbundenen weitreichenden Implikationen erkannt. 93 Prozent der befragten Firmen bezeichnet sich als finanziell gut bis sehr gut für den Transformationsprozess aufgestellt. 39 Prozent der Firmen profitieren bereits vom digitalen Wandel und gestalten ihn aktiv – 61 Prozent schätzen sich allerdings als Getriebene und dem Lager der Skeptiker und Mitläufer zugehörig ein.

Grafik DigitaleTransformation_web

Strategischer Handlungsbedarf bei Mehrheit der Firmen

Der größte Nachholbedarf in der deutschen Wirtschaft ist strategischer Art. Nur 42 Prozent der Unternehmen erklären, aktuell über eine funktionierende dezidierte Strategie für die Digitale Transformation zu verfügen. Dabei gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen Digital Excellence – der digitalen Kompetenz von Firmen – und der Gestaltung und Umsetzung einer dezidierten Digitalstrategie: 67 Prozent der Unternehmen, die sich selbst als Profiteure und aktive Gestalter der digitalen Transformation bezeichnen, haben laut der Studie eine solche Strategie erfolgreich implementiert und setzten sie bereits in der Praxis um.

Online-Marketing integraler Bestandteil der Digitalstrategie

Ein zentraler Baustein der Strategie für den digitalen Wandel ist das Online-Marketing. Die Agentur TESTROOM als Spezialist für Content Marketing berät Unternehmen, entwickelt passgenaue Erfolgsstrategien und setzt sie in die Tat um – und verhilft so Firmen zu maximalem Online-Erfolg in den Zeiten der digitalen Transformation.

Foto: Thinkstock / iStock / Robert Churchill

Lesen Sie auch diese interessanten Artikel
Matthias Lotzin
Von Matthias Lotzin März 5, 2015 Updated